Choco-Crossies Fleischfee Style

So langsam steuern wir zielstrebig auf’s diesjährige Weihnachtsfest zu. Da muß natürlich gebacken und geschlemmt werden. Dieses Jahr wollte ich mal was ausprobieren um die herkömmlichen Choco Crossies aufzupeppen, die seit einigen Jahren, dank meiner lieben Schwester, so eine Art Tradition für unsere Famili darstellen. Ich glaube es ist mir ganz gut gelungen, probiert es ruhig selber mal aus.

 

Schoko Crossies

Gericht Dessert, Snack
Länder & Regionen Deutschland
Autor DieFleischfee

Zutaten

Dunkle Crossies

  • 500 g Schokolade Vollmilch
  • 1 EL Kokosfett
  • 375 g Special K Flakes oder Imitat mit Nüssen
  • 1/2 Röhrchen Aroma Rum

Weiße Crossies

  • 500 g Schokolade Weiß
  • 1 EL Kokosfett
  • 375 g Special K Flakes oder Imitat mit roten Früchten
  • 1/2 Röhrchen Aroma Butter-Vanille

Anleitungen

  1. Schokolade grob hacken oder schneiden. In eine Silberschüssel geben und auf einen Topf mit Wasser stellen. Den Topf auf kleinste Hitze stellen und die Schokolade ganz langsam unter Rühren schmelzen. Das Aroma und das kokosfett einrühren, die Flakes dazugeben und gut vermischen. Mit zwei Teelöffeln Häufchen auf Backpapier setzen und fest werden lassen.

8 Comments

  • Cédric 23. November 2011 at 13:47

    Schaut schwierig aus.

    Reply
    • fleischfee 23. November 2011 at 22:52

      Nee, nicht wirklich! Aber deshalb ist es trotzdem unglaublich lecker! 😉

      Reply
      • Cédric 2. Dezember 2011 at 22:54

        Überzeugt. 😉 Deswegen gleich getwittert.

        Reply
        • fleischfee 2. Dezember 2011 at 23:31

          Dat hör‘ ich gern Cédric! Danke!!! 😉

          LG Sue

          Reply
  • Chrissi 23. November 2011 at 23:41

    …. eine Tradition seit Jahrzehnten und noch länger …. bin ja mal gespannt wie deine Variante schmeckt 😉

    Reply
  • esther 20. Dezember 2012 at 12:05

    schaut schon mal gut aus:)

    Reply
    • fleischfee 20. Dezember 2012 at 19:04

      Hi Esther,
      jaaha und genau so schmecken sie auch!

      Liebe Grüße
      Sue

      Reply

Leave a Comment